Freitag, 10. Februar 2017

ΚΟΛΟΚΎΘΑ ΜΠΙΣΚΌΤΟ-KÜRBIS COOKIES-KÜRBISKEKSE

ΩΡΑΊΑ ΝΌΣΤΙΜΑ ΚΟΛΟΚΎΘΑ ΜΠΙΣΚΟΤΆΚΙΑ ΦΤΙΑΓΜΈΝΑ ΑΠΌ ΤΑ ΧΕΡΆΚΙΑ ΜΟΥ! ΜΕ ΠΆΡΑ ΠΟΛΎ ΑΓΆΠΗ!

ZUTATEN:

  • 125 g SANELLA (zimmerwarm)
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 300 g Mehl, Typ 405
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Msp. Jodsalz
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom (gemahlen)
  • 150 g Hokkaido-Kürbis (entkernt und geraspelt)
  • Backpapier

Zubereitungszeiten des Rezepts:

Vorbereitungszeit:
 
25 min.
 
Backzeit:
 
20 min.

Hinweis: Das Fleisch eines halben Hokkaido-Kürbis ergibt ausgedrückt ungefähr 150 g (wenn es etwas mehr ist, ist es nicht schlimm, nur leckerer). 
125 g Sanella, 200 g Zucker, Vanillezucker und Ei mit den Quirlen des elektrischen Handrührers glatt rühren.
300 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Msp. Salz, 1 TL Zimt und 1/2 TL Kardamom gut mischen und unterrühren. 
150 g geraspelten Kürbis abtropfen lassen und untermischen.
Und wer’s gern nussig mag, mischt vor dem Backen noch grob gehackte Walnüsse oder Pecannüsse unter den Teig für die Kürbiskekse.
Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. 
Teig esslöffelweise mit Abstand auf mit Backpapier belegte Backbleche setzen, nach Belieben mit dem Messerrücken oder der Hand etwas flach drücken. 
Kürbis Cookies im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten hellbraun backen. Kürbiskekse auf dem Blech abkühlen lassen.
Für eine Glasur 200 g Puderzucker und 2-3 EL Zitronensaft zu einer dickflüssigen, glatten Masse verrühren und über die abgekühlten Kürbis Cookies sprenkeln. 
Kommentar veröffentlichen